Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich beobachte unheimlich gerne Menschen am Bahnsteig.

Da sind die Paare, die sich nach einem langen Wochenende wieder trennen müssen. Oder aber die Eltern, die die Tochter oder den Sohn zur Bahn bringen nach den Semesterferien. 

Es gibt viel zu erleben und entdecken am Bahnhof. Gerade eben erst wieder hatte mein Zug in Hannover Verspätung. Ganz zum Ärger der vielen Pendler. Mir ist dabei der Gedanke gekommen, wie schnell unser Leben manchmal abläuft. Wie oft wir hetzen und verärgert sind, wenn die Zeit mal wieder als unser Feind erscheint.

Aber ist Zeit überhaupt unser Feind?

Ich glaube nicht. Zeit ist etwas so wunderbares. Vor allem, wenn wir sie mit Menschen verbringen, die wir lieben. Wie kann also Zeit unser Feind sein? 

Vielleicht sollten wir einfach unseren Alltag etwas entschleunigen und einfach mal die Zeit, Zeit sein lassen. 


Ach übrigens: Ich hätte gerne mehr Zeit am Tag für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Aber ich habe eben auch berufliche Verpflichtungen… 😉